Onlinetools|Download|Lexikon|Kontakt|AGB

Lexikon

< zurückSeite 1Seite 2Seite 3weiter >
CAB-Verfahren
Verfahren der Sekundärmetallurgie, bei dem Ca-haltige Verbindungen in die Pfanne geblasen werden, um die Gehalte an Schwefel und nichtmetallischen ...
CAD
Steht für Computer Aided Design (rechnerunterstütztes Konstruieren) und umfaßt den gesamten Konstruktionsprozeß - von der ...
Cadmieren
ist ein Begriff aus der Oberflächentechnik. Cadmium (Cd) ergibt schützende Überzüge vorwiegend für Stahl. Die Abscheidung erfolgt hauptsächlich aus ...
CAE
ist die Abkürzung für Computer Aided Engineering und bedeutet die "Rechnerunterstützung aller möglichen Ingenieuraufgaben" - von der Konstruktion, über ...
Calcium
chemisches Element, Symbol Ca, Dichte 1,55 g/cm3. Erdalkalimetall. Kommt bei der Stahlherstellung in Form von CaSi oder CaAl als Desoxidationsmittel, in Form ...
Calciumsilikat
CaSi, meist mit 30 %Ca und 60 % Si, kommt in der Sekundärmetallurgie als Desoxidationsmittel zum Einsatz. Calcium, CAS, CAS-OB und CAB-Verfahren.
CAM
Steht als Abkürzung für Computer Aided Manufacturing (rechnerunterstützte Fertigung). Bezeichnet die EDV-Unterstützung zur technischen Steuerung und ...
CAQ
ist die Abkürzung für Computer Aided Quality Assurance. Gemeint ist die Rechnernutzung für die Qualitätskontrolle, um die ...
Carbid
Verbindet sich Kohlenstoff als Anion mit einem Metall als Kation, so erhält man als Reaktionsprodukt ein Carbid. Ein im Stahlgefüge auftretendes ...
Carbonitrid
Chemische Verbindung von Kohlenstoff und Stickstoff, die sich beide als Anion an ein metallisches Kation anlagern. Die Carbonitride von Hartstoffen (W, Ti, Ta, ...
Carbonitrieren
Gleichzeitiges Aufkohlen und Nitrieren des Stahls mit anschließender Umwandlungshärtung durch mehrstündiges Glühen in einem Gemisch von ...
CAS-, CAS-OB Verfahren
Sekundärmetallurgische Verfahren zur Entgasung von Schmelzen unter Vakuum. Das Aufheizen erfolgt chemisch. Bei der CAS-OB-Variante wird die schlackenfreie ...
CEN
Comité Europeen de Coordination des Normes. Das Europäische Komitee für Normung CEN und das Europäische Komitee für elektrotechnische Normung CEN ELEC ...
Cermet
Kunstwort, zusammengezogen aus ceramics und metals. Hierunter verstand man ursprünglich Sinterwerkstoffe aus nichtmetallischen Oxiden und einem Metall. ...
Charge
(französisch für Bürde, Last) Anderer Name für Beschickung, die in ein metallurgisches Gefäß gegeben wird. Chargieren ist das Einbringen des Gutes, ...
Chargennummer
Identitätskennzeichnung des Stahls einer Ofenfüllung (Charge), die zur Identifizierung des Materials in allen Fertigungsstufen dient. Am ...
Charpy-Probe
Probenform für den Kerbschlagbiegeversuch.
Chemisch beständige Stähle
ist der Oberbegriff für die Stähle der Gruppennummern 40-49 (Stahl-Eisen-Liste, DIN EN 10 020). Hierzu zählen alle nichtrostenden, hitzebeständigen und ...
Chemische Prüfung
In der Werkstoffanalyse eingesetztes Verfahren zur Bestimmung der Stahlbegleiter nach Art (qualitativ) und Menge (quantitativ), meist als "Fünferanalyse" (C, ...
Chemische Zusammensetzung
Sie gibt Aufschluß über die Bestandteile eines Stoffes und zwar sowohl quantitativer als auch qualitativer Art. Die chemische Zusammensetzung eines Stahls ...
< zurückSeite 1Seite 2Seite 3weiter >

Lexikon